GESCHICHTE

GÜTTLER

Güttler GmbH, Kirchheim/Teck

» Überzeugende Landtechnik für den Pflanzenbau - zufriedene Kunden, seit mehr als 40 Jahren. «

"Effektive Bodenbearbeitung bei gleichzeitiger Schonung der kostbaren Bodenstruktur!"

Diese Idee zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Firmengeschichte:

Angefangen von der Entwicklung der „Walze mit dem goldenen Huftritt®“ vor mehr als 40 Jahren. Über die GreenMaster Gerätereihe zur professionellen Grünlandpflege und Nachsaat, unerlässlich für eine wirtschaftliche Fleisch- und Milchproduktion, bis hin zu den SuperMaxx Feingrubbern.

Diese sind echte Ganzjahresgeräte, angefangen von der Saatbettbereitung nach Pflug und Grubber, zum schonenden Einarbeiten von Gülle, bis hin zur flachen, wassersparenden Stoppelbearbeitung mit riesiger Schlagkraft und moderatem Spritverbrauch mit relativ kleinen Schleppern.

In allen Fällen ist damit gleichzeitig eine exzellente mechanische Unkrautbekämpfung verbunden. Dies ist nicht nur für biologische Betriebe wertvoll, sondern hilft generell, den zunehmenden Herbizid-Resistenzen effektiv zu begegnen und den Einsatz von Chemie zu reduzieren.

Pionier und Erfinder

Fritz Güttler

„Zur Saatbettbereitung im Frühjahr muss man flach arbeiten, und darf die wasserführende Kapilarität nicht antasten!“

Diesen Leitspruch brachte Fritz Güttler ab 1960 als Verkaufsleiter einer bekannten Maschinenfabrik unter die Leute. Generationen von Landwirten sind damit aufgewachsen. 1976 reifte in ihm aufgrund geänderter Rahmenbedingungen in der Landwirtschaft die Überzeugung, dass man künftig tiefer bearbeiten und dann rückfestigen muss. So wurde er zu einem Pionier der Rückfestigung: 

  • 1976 wurde seine Prismenwalze patentiert. Ein Werkzeug für die ideale Bodenstruktur des Saatbetts.
  • Es gilt seine Reihenfolge: unten fest – oben locker, krümelig. Die Faktoren für schnellen Feldaufgang und vitale Bestände.
  • 1993 Die 2. Generation der Prismenwalze wird ein Welterfolg.
  • 1995 Die erste Walze aus Kunststoff – eine Revolution.

Fritz Güttler – der Walzenpionier

Hans Güttler – Geschäftsführer

Der Unternehmer

Hans Güttler​

Mit ihm wächst das Unternehmen weiter: 

  • 1997 Der Striegel für die Magnum
  • 2000 Die Grünland-Pflege
  • 2001 Die Master Baureihe
  • 2005 Die Fahrwerkswalze Mayor
  • 2005 Das GreenMaster-System
  • 2007 Der SuperMaxx, bodenschonend
  • 2009 Der SuperMaxx mit 12 m
  • 2013 Der GreenSeeder
  • 2014 Der GreenManager Obst-/ Weinbau
  • 2015 Der RollFix
  • 2017 SuperMaxx, 7-balkig
  • 2021 GreenMaster Zinkensaat

QUALITÄTSANSPRUCH

GÜTTLER

Wie wir ticken.

Wir sind keine bloßen Maschinenbauer. An erster Stelle stehen Sie und Ihre Anforderungen im Pflanzenbau. Weil wir wissen, worauf es pflanzenbaulich ankommt, können wir adäquate technische Lösungen entwickeln. Und Ergebnisse wie diese kann man nur erzielen, wenn man lebt und liebt, was man tut und sich mit Erreichtem nie zufrieden gibt. 

Diese Haltung zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Firmengeschichte. Nachhaltigkeit zählt für uns auch in den Beziehungen zu anderen, seien es Mitarbeiter, Lieferanten oder Kunden.

GÜTTLER®: Der Walzenpionier aus Süddeutschland

Nachhaltigkeit ist uns ein großes Anliegen. Und das im doppelten Sinn:

  • Bodenstruktur und Fruchtbarkeit Ihrer Böden schonen und erhalten.
  • Robuste Maschinen mit möglichst langer Lebensdauer und hohem Nutzen bauen.

Das Morgen im Blick

Die Landwirtschaft der Zukunft steht vor enormen Herausforderungen. Gründe hierfür sind deutlich extremer werdende Wetterlagen, zunehmende Resistenzen gegen Pflanzenschutzmittel sowie das stärker werdende Einmischen von Politik und öffentlicher Meinung.

Das zwingt zu Veränderungen in der Wirtschaftsweise. Kosten senken und Erlöse steigern. Und dabei nachhaltig und bodenschonend wirtschaften.
Ja, wir wissen es doch alle: Ihr Boden ist Ihr wertvollstes Kapital und darf nicht wie Dreck behandelt werden. Sie wollen ihn schließlich an die nächste Generation weiter geben.

Grund genug für das Thema „Bodenstruktur“ und damit Grund genug für „Güttler“.

Diese Haltung zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Firmengeschichte. Nachhaltigkeit zählt für uns auch in den Beziehungen zu anderen, seien es Mitarbeiter, Lieferanten oder Kunden.

STANDORTE

GÜTTLER

Güttler GmbH, Kirchheim unter Teck

Die zentrale Verwaltung von Güttler GmbH ist in Kirchheim/Teck. Hier sind Entwicklung, Marketing, Vertrieb, Einkauf, Finanzwesen und der zentrale Kundendienst angesiedelt. Unsere Entwicklungswerkstatt befasst sich ausschließlich mit Sonderanfertigungen, Kleinserien und Prototypen.

Güttler KFT, Hódmezôvásárhely (Ungarn)

In Ungarn, bei dem Tochterunternehmen Güttler KFT in Hódmezôvásárhely (Süd-Ungarn – Nähe Szeged), werden heute die Anhängewalzen OffSet, Master und Magnum, alle hydraulisch klappbaren Frontgeräte, sowie die komplette SuperMaxx-Baureihe von 3 bis 12 Metern Arbeitsbreite gefertigt.

Produktionspartner

Der Produktionspartner, Firma Grinbold Metallbau in Dischingen/Eglingen fertigt seit 1972 nach unseren Unterlagen alle Walzen von 1,5 bis 6 Meter, Frontpacker bis 3 m, die komplette GreenMaster Baureihe bis 8,00 m, sowie die Mayor-Anhängewalzen in Serie.