PRAXISTIPPS

SuperMaxx® BIO - Wassersparende Stoppelbearbeitung mit enormer Flächenleistung

Der Super Maxx® BIO erreicht problemlos Arbeitstiefen von bis zu 15 cm, auch auf hartem Boden. Bei der ersten Stoppelbearbeitung ist es jedoch besser, zunächst flach zu arbeiten. Damit wird die Kapillarität gebrochen, Stoppeln und Stroh werden mit Boden vermischt und bilden eine Decke, unter der ein feuchtes Treibhausklima für ein schnelles und vollständiges Keimen von Unkrautsamen und Ausfallgetreide entsteht. Ein zweiter Durchgang, z.B. 8 Tage später, beseitigt den Aufwuchs und mischt das Stroh oberflächennah ein, so dass es in der Folge rasch und vollständig verrotten kann.

  • Wertvolle Bodenfeuchte wird konserviert 
  • Vollständige Strohrotte, es wird kein Stroh vergraben 
  • Schnelles und effizientes Bearbeiten, mit dem Ergebnis einer Bodenstruktur, die ideal für die Aussaat ist 
  • Die mechanische Unkrautbekämpfung kommt gratis dazu!

Nach dem zweiten Arbeitsgang: Vollständig durchgearbeitet, das Stroh ist angerottet, bricht und wird oberflächennah eingemischt.

Ein feinkrümeliges, abgesetztes Saatbett, das Stroh ist weiter verrottet und eingemischt. Ein ideales Saatbett für Zwischenfrüchte!